Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion
Aussenansicht LVR-Berufskolleg Bedburg-Hau

Abschlussfeier der G39

Am 16.07.2002 erhielten 21 Schülerinnen und Schüler ihre Zeugnisse. Sie hatten zuvor die staatliche Abschlussprüfung an der Fachschule für Heilerziehungspflege unseres Berufskollegs in Bedburg-Hau bestanden.

Schulleiter Hans Jürgen Hartung-Hauke gratulierte den Absolventen zur bestandenen Prüfung und hob hervor, dass die Qualität der Ausbildung in Zeiten der PISA-Studie besonders im Blickpunkt stünde. Allerdings gelte die PISA-Studie für unseren Bereich nicht direkt. Wichtig sei vielmehr das gute Verhältnis von praktischen und theoretischen Anteilen der Ausbildung zum Heilerziehungspfleger.

Die besondere Berücksichtigung der Praxisanteile schlage sich allein im Stundenanteil der Praktika und in zahlreichen Projektarbeiten nieder.

Johannes Treeck als Klassenlehrer und Thorsten Lassak als Klassensprecher stellten beide einen Bezug zum Fußball her. Sie verglichen die Klasse mit einer Fußballmannschaft und die Schule mit einem gut organisierten Fußballverein. Zahlreiche Anspielungen auf gemeinsame Erlebnisse wurden aufgegriffen.

Die Klassenfahrten ins Sauerland ( Link ) und in die Niederlande ( Link ) (als Trainingslager) wurden ebenso einbezogen wie die erfolgreichen Projektarbeiten bei der Renovierung eines Kellers( Link ) , der Präsentation der Schule beim Tag der Begegnung ( Link ) und beim 5. Spielenachmittag ( Link ) unter dem Motto "Schloss Heppistein".

Die Klasse G41, die im nächsten Jahr ihren Abschluss feiern wird, gestaltete das Rahmenprogramm der Feier.

Im Mittelpunkt stand eine Power-Point-Präsentation, die allen Gästen - es waren zahlreiche Angehörige erschienen - ein Bild von einer ereignisreichen Zeit der G39 an unserer Fachschule für Heilerziehungspflege vermittelte.

Zum Abschluss der Feier lud die G41 zu einem großen Büffett ein. Hier trafen sich noch einmal alle Gäste - unter anderem um sich für die Feier am Abend zu verabreden ...