Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion
Aussenansicht LVR-Berufskolleg Bedburg-Hau

4. Heilpädagogisches Forum

Thema: Autismus

Am Montag, dem 04.04.2005, fand das 4. Heilpädagogische Forum am Berufskolleg des Landschaftsverbandes Rheinland in Bedburg-Hau statt. Zum Thema Autismus hatte das Orga-Team Frau Stellmacher und Frau Kraues von der Autismus-Therapie-Ambulanz LiNie (Linker Niederrhein) eingeladen.

An dem Forum nahmen die Lehrer, die Unterstufe G 47, die Oberstufe G 45 und die Berufspraktikanten G 43 des Berufskolleg des Landschaftsverbandes Rheinland teil.

Nach kurzer Begrüßung durch das Orga-Team erläuterten Frau Stellmacher und Frau Kraues erst einmal das Thema Autismus.

Definition Autismus

Autismus ist eine schwere Wahrnehmungsverarbeitungsstörung im Bereich des zentralen Nervensystems, die sich folgendermaßen auf die betroffenen Menschen auswirkt:

  • Sie sehen bzw. erleben die sächliche und soziale Welt meist in Details zerfallen und
  • können keine oder nur schwer Zusammenhänge im sachlichen und sozialen Bereich bilden

Ursachen des Autismus

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Ursache für Autismus noch nicht bekannt ist. Es gibt nach bisherigem Kenntnisstand keinen gemeinsamen Verursachungsfaktor, sondern eine Vielzahl von Kombinationnsmöglichkeiten von Faktoren aus unterschiedlichen Bereichen.

Es ist wahrscheinlich, dass Autismus bei verschiedenen Menschen auch verschiedene Ursachen hat. Autismus wird multifaktoriell verursacht (Erkrankungen, Gegebenheiten, Einflüsse…):

  • genetische Faktoren
  • hirnorganische Faktoren
  • chemische und biologische Faktoren
  • psychologische und psychoanalytische Faktoren
  • Informations- und Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörungen
  • Faktoren im Zusammenhang mit anderen Erkrankungen.

Typen des Autismus

Man unterscheidet vier „Autismustypen“

  • Frühkindlicher Autismus (Kanner-Syndrom)
  • Asperger Syndrom
  • High- Functioning Autismus
  • Atypischer Autismus

Kurzer Überblick über die Diagnostik

Nach einer kurzen Kaffeepause informierten die beiden Referentinnen über Diagnostik und Therapie in der Autismus-Therapie-Ambulanz LiNie.

Interessant für unsere zukünftige Arbeit als Heilerziehungspfleger/-pflegerin war die Information über die Arbeitsfelder der Ambulanz. Sie sind Ansprechspartner für autistische Menschen und Eltern/Bezugspersonen/Betreuer ebenso für pädagogische, soziale, therapeutische und medizinische Einrichtungen und Interessierte.

Durch die einzelnen Berichte von Frau Stellmacher und Frau Kraues über ihre Arbeit wurde uns das Verhalten eines Autisten sehr gut verdeutlicht. Gleichzeitig gaben sie uns auch einen kleinen Einblick in den Bereich Therapie/Förderung. Mit einfachsten Mitteln können einem Menschen mit autistischen Zügen alltägliche Situationen erleichtert werden.

Dank und Ausblick

Uns hat der Vortrag gute Informationen für unsere tägliche Arbeit mit Autisten gegeben. Das Orga-Team möchte sich daher auf diesem Wege nochmals bei Frau Stellmacher und Frau Kraues für ihre Arbeit bedanken und gleichzeitig darauf hinweisen, dass auch im Schuljahr 2005/2006 wieder zwei Veranstaltungen des Heilpädagogischen Forums geplant werden. Sobald Termine und Themen feststehen, werden sie bekannt gegeben.

Weitere Informationen zum Thema finden sie auf den Internet-Seiten der Autismus-Therapie-Ambulanz Linker Niederrhein (http://www.autismus-online.de/) und in der Linksammlung zur Ausbildung in der Fachschule für Heilerziehungspflege (http://www.heplinks.de/).