Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion
Aussenansicht LVR-Berufskolleg Bedburg-Hau

2014 Magische Welten

Bericht

Bild-Großansicht

Vom 01.04.2014 bis 03.04.2014 fanden die 17. Spieletage am LVR-Berufskolleg in Bedburg-Hau statt. In diesem Jahr standen sie unter dem Motto „Magische Welten“. Über 250 geladene Besucher aus den Bereichen KiTa, Förderschule, WfbM und Wohnen konnten hier an verschiedenen magischen und zauberhaften Angeboten teilnehmen.

Fotogalerie Tag 1 Fotogalerie Tag 2 und 3

Vielen Dank an die Gruppe Waldcafé, die hier ihre Planung, die Beschreibung der Durchführung und ihr Fazit zur Verfügung gestellt hat.

„Magisches Waldcafé“
Passend zum diesjährigen Thema „Magische Welten“ hat sich unsere Gruppe überlegt ein „magisches Waldcafé“ für die Besucher zu gestalten. Das „magische Waldcafé“ stellte für die Besucher eine Art Ruhepol dar und lud zu einem gemütlichen Beisammensitzen ein. Mit themenbezogenen Speisen und Getränken, wie z. B Hexenbällchen, Zauberspieße, Waldsuppe, Zaubertrank und Trollgrütze, konnten sich die Besucher zwischen den Angeboten stärken und Energie tanken.
Alle Speisen und Getränke, bis auf die Waldsuppe, für die ein Unkostenbeitrag von 0,50 Cent anfiel, standen für die Besucher kostenlos zur Verfügung. Des Weiteren bestand für die Besucher die Möglichkeit, freiwillig eine kleine Spende für einen guten Zweck beizusteuern.
Mit verschiedenen Dekorationsmaterialien (Tarnnetze, Baumstämme, Fensterbilder etc.) gestalteten wir als Gruppe unser „magisches Waldcafé“ im Stil einer Waldhütte.
Auch der Flur passte sich dem Thema „Magische Welten“ an und wurde passend zur Einladung gestaltet. Dazu verwendeten wir Sterngirlanden, selbstbemalte Tapeten in der Farbe Lila und eine auf einem großen Laken gezeichnete fliegende Hexe.
Somit verdeutlichten wir den Besuchern bei Betreten der Spieletage 2014 das Thema „Magische Welten“.

Ziele
· Die Besucher nutzen die Cafeteria als Ruhepol.
· Die Besucher sitzen in einer gemütlichen Atmosphäre beisammen.
· Die Besucher stärken sich durch verschiedene Speisen und Getränke. (Zaubertrank, Trollgrütze, Zauberkuchen, Hexenbällchen, Quellwasser etc.)
· Die Besucher tauschen in einem Gespräche ihre gesammelten Eindrücke und Erfahrungen aus.

Methodische Überlegungen und Verlauf
Zu Beginn begrüßten zwei „Hexen“ (Koordinatoren) die Besucher und stimmten sie auf das Thema „ magische Welten“ ein. Die Besucher erhielten eine passend gestaltete Laufkarte zur Orientierung und erhielten die Möglichkeit ihre Jacken in einem Nebenraum zu verstauen.
In den Wartezeiten konnten die Besucher im „magischen Waldcafe“ verweilen, sich ein wenig ausruhen und magische Speisen und Getränke zu sich nehmen.
Für diesen Bereich waren weitere drei „Hexen“ zuständig, die sich mit dem Auffüllen des Buffets, der Bewirtung der Besucher und der Ordnung im Raum beschäftigten. Die Rollen waren klar verteilt, sodass jeder seine festen Aufgaben hatte.

Zum Abschluss der 17.Spieletage erhielten die Besucher ihre Jacken zurück und bekamen eine Urkunde und ein kleines selbsthergestelltes „Hexenhäuschen“ aus Butterkeksen. Des Weiteren wünschten die zuständigen „Hexen“ jedem Besucher eine gute Heimreise und einen schönen Tag.

Fazit
Die Spieletage erlebten wir mit einem sehr positiven Gefühl. Sowohl in den Vorbereitungen als auch in der Durchführungsphase waren die Motivation und das Engagement jedes Gruppenmitglieds sehr hoch. Besonders auffallend war eine entspannte und gemütliche Atmosphäre während der Spieletage. Alle Ziele, die wir uns bereits im Vorfeld gesetzt haben, haben wir erreicht. Vor allem aber haben uns die Spieletage gezeigt, wie viel man gemeinsam in wenigen Tagen erreichen kann und wie wichtig es ist, auch in Stresssituationen die Ruhe zu bewahren.

Weitere Angebote:
· Magische Zauberschule – Kreativangebot
· Trubel im Zauberwald – Bewegungsangebot
· Magisches Schloss der Sinne – Entspannungsangebot

Durch die vielfältige Dekoration, die sich durch alle Räumlichkeiten zog, wurde das Thema „Magische Welten“ für die Besucher auch optisch erlebbar. Vor allem das hohe Engagement und die Motivation aller an der Durchführung beteiligten Personen, trugen zu einer gelungenen Veranstaltung mit einer „magischen“ Atmosphäre bei.