Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion
Aussenansicht LVR-Berufskolleg Bedburg-Hau

Spieletage

Bild-Großansicht
Spieletage 2001 - Zirkus Heppi (Foto: G. Evers)

Seit über 20 Jahren laden Studierende der Oberstufen-Klasse Menschen mit und ohne Behinderung ein Mal im Jahr in das LVR-Berufskolleg in Bedburg-Hau ein.

Eine kulturpädagogische Fortbildungsreihe der Akademie Remscheid (Ulrich Baer) war Ausgangspunkt für das Konzept der Spieletage in Bedburg-Hau. Die ersten Termine wurden 1-tägig, mit 70 bis 80 Bewohnerinnen und Bewohnern des damaligen Heilpädagogischen Heimes durchgeführt, die zu diesem Zeitpunkt noch überwiegend auf dem Gelände der Rheinischen Kliniken lebten.

Das Angebot war eine willkommene Abwechslung für die oft reizarme Umgebung der Bewohnerinnen und Bewohner des Heilpädagogischen Heims. Neu war auch, dass "die Behinderten" mit ihren Begleitern zu einer Veranstaltung in die Schule kommen konnten. Lehrer und Schüler gingen in die Praxis, um Menschen mit Behinderung zu treffen und dort mit ihnen zu arbeiten.

Bis heute basieren die Spieletage auf der Grundstruktur einer Spielekette in Kombination mit verschiedenen Spielestationen. Die Studierenden können ihre Erfahrungen aus den Praktika und aus dem Unterricht, besonders aus den Methodenfächern (Spiel, Basale Stimulation, Hauswirtschaft, Musik, Werken/Gestalten) sowie den Fächern Didaktik/Methodik und Projektarbeit einbringen.

Inzwischen werden drei aufeinanderfolgende Spieletage in einer insgesamt zweiwöchigen Lernsituation vorbereitet, durchgeführt und reflektiert. Die ersten Planungen erfolgen weit vor Beginn der Lernsituation. Schon früh wird das Thema der nächsten Spieletage gemeinsam mit den Studierenden und den Lehrerinnen und Lehrern ausgewählt. Nach Versand der Einladungen an unsere Kooperationspartner treffen inzwischen schon am ersten Tag die ersten Anmeldungen aus den Schulen, Kindertagesstätten, Werkstätten und Wohnbereichen ein. Leider kommt es immer wieder vor, dass nicht alle Gruppen teilnehmen können. Bei 250 Anmeldungen müssen die Listen geschlossen werden, um für alle einen entspannten und erlebnisreichen Verlauf der Spieletage gewährleisten zu können

Die Spieletage am LVR-Berufskolleg sind auch Treffpunkt für Studierende, ehemalige Studierende, Menschen mit Behinderung, Lehrende und Praxisanleitende. Viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer kommen jedes Jahr zurück. Erinnerungen werden ausgetauscht und neue Kontakte geknüpft. Viele wissen aus eigener Erfahrung wieviel Arbeit hinter den Angeboten steht und freuen sich umso mehr darüber, neue Anregungen mit in die Praxis nehmen zu können.

Werfen Sie einen Blick auf die vergangenen Spieletage, die von den Studierenden umfangreich dokumentiert und durch zahlreiche Fotos der Vorbereitungen und der Durchführungstage ergänzt wurden.